Einmal Growth Mindset bitte! Wie du die Lernfreude in deinen Mitarbeitern weckst

Wie hat Satya Nadella, Vorstandsvorsitzender von Microsoft, es geschafft seiner Firma zu neuem, ungeahntem Aufschwung zu verhelfen? Der dringend nötige Kulturwandel gelang Microsoft mit Hilfe des Growth Mindets. Das Growth Mindset weiß:

  • Jeder kann wachsen und sich entwickeln.
  • Unser Potential ist us nicht in die Wiege gelegt, sondern wird gepflegt.
  • Jeder kann sein Mindset von fixed zu growth ändern.

Dein Fixed Mindset will um jeden Preis gut aussehen

Unser Mindset ist was wir darüber denken, wie veränderbar unsere Fähigkeiten und Eigenschaften sind. Bei einem Fixed Mindset gehen wir davon aus, dass unser Können festgeschrieben ist und wir es kaum verändern können.

Deine Mitarbeiter, Kollegen und Chefs mit einem Fixed Mindset vermeiden Herausforderungen die zeigen könnten, dass sie etwas nicht können. Sie denken, dass sobald sie sich für etwas anstrengen müssen, jeder sieht, dass sie „kein Talent haben“. Sie glauben auch nicht daran, dass man seine Fähigkeiten mit Mühe und Einsatz trainieren kann und ignorieren negatives Feedback, auch wenn es vielleicht helfen könnte. Solche Mitarbeiter lernen auch nicht so gut aus Fehlern.

Dein Growth Mindset lässt dich lernen!

Deine Mitarbeiter, Kollegen und Chefs mit einem Growth Mindset hingegen gehen davon aus, dass ihre Fähigkeiten veränderbar sind und durch entsprechende Anstrengung ausgebaut werden können. Sie nehmen gern Herausforderungen an und sehen Anstrengung als Grundvoraussetzung für Meisterhaftigkeit. Eben weil sie wissen, dass sie sich verbessern können, nutzen sie konstruktives Feedback und lernen aus Rückschlägen.

Das Growth Mindset macht den Unterschied

Studien haben gezeigt, dass ein Growth Mindset entscheidend ist, wenn es um Mitarbeiter-Engagement geht. Selbst gute Führung kommt nicht weit, wenn Mitarbeiter in einem Fixed Mindset feststecken. Wie kommt das?

  • Ein Fixed Mindset erschwert das Engagement, weil die Begeisterung für Entwicklung und positive Beziehungen mit anderen verringert.
  • Ein Growth Mindsets ist gut für Engagement, weil wir Anstrengung dann als etwas Positives wahrnehmen und unsere Aufmerksamkeit auf aufgabenrelevante Informationen richtet.

Und jetzt bist du dran: Fördere das Growth Mindset deiner Mitarbeiter!

So geht‘sv:

  • Zeig deinen Mitarbeitern, dass das Gehirn sich entwickeln kann. Berichte von den wissenschaftlichen Erkenntnissen die zeigen, dass sich stetig neue Verbindungen in unserem Gehirn bilden, wenn wir etwas Neues lernen oder unsere Aufmerksamkeit auf etwas richten. Das Gehirn kann sozusagen wie ein Muskel wachsen.
  • Hilf ihnen zu reflektieren. Hast du eine Mitarbeiterin mit Fixed Mindset? Sucht gemeinsam nach Beispielen, wo sie anfänglich Schwierigkeiten hatte, die Aufgaben aber jetzt relativ leicht lösen kann. Du kannst folgende Fragen stellen:
    • „Welche konkreten Schritte hast du unternommen, die dir bei der Entwicklung geholfen haben?“
    • „Wie kannst du diese bei aktuellen Herausforderungen nutzen?“
  • Lass deinen Mitarbeiter das Growth Mindset Sucht eine Person (z.B. ein Kind, Freund oder Elternteil), die deinem Mitarbeiter wichtig ist und die gerade nicht daran glaubt, dass sie ihre Fähigkeiten ausbauen kann. Lass deinen Mitarbeiter nun eine zwei- bis dreiseitige Nachricht an diese Person schreiben, in der er in seinen eigenen Worten erklärt, was die Wissenschaft über das Growth Mindset weiß. Vielleicht möchte er auch eigene Geschichten mit einbauen?
  • Nutze die kognitive Dissonanz. Kognitive Dissonanz ist ein innerer Spannungszustand der entsteht, wenn beispielweise unsere Handlungen nicht zu unseren Überzeugungen passen. Frage deine Mitarbeiterin folgendes: „Was war eine Situation, in der du beobachtet hast, dass jemand etwas gelernt hat von dem du niemals gedacht hättest, dass er/ sie das schaffen würde?“ Sprecht dann über mögliche Auswirkungen der Zweifel deiner Mitarbeiterin an den Fähigkeiten der anderen Person.
[DISPLAY_ULTIMATE_SOCIAL_ICONS]

Before you leave...

Sign up for the Q&A Monday emails that answer your questions on anything work life.

Yep, please email me weekly so I don't miss anything. 



turn your annual appraisal into a meaningful conversation that drives performance.